Schnorcheln

Es muß ja nicht immer gleich aufs Ganze gehen auch beim Schnorcheln kommen Sie in den vollen Genuß der Unterwasserparadiese der Südsee. Sie sind nicht hautnah dran, aber zu sehen gibt es auch von »oben« jede Menge.

Durch die vielen Riffe (große wie kleine), die es im Südpazifik gibt, haben Sie von nahezu jedem Resort die Möglichkeit direkt vom Strand aus zu Schnorcheln. Darüber hinaus werden zahlreiche Ausflüge zu besonders schönen Plätzen – meist gegen eine Gebühr – angeboten.

Was Sie zum Schnorcheln benötigen finden Sie rechts. Sollten Sie nicht über eine eigene Schnorchelausrüstung verfügen, so lohnt es sich auf jeden Fall, sich eine zu zulegen. Es ist wichtig, daß alles genau paßt (besonders die Maske), damit Sie keine unangenehmen Überraschungen erleben.

Sicher kann man das alles auch hier gegen eine Gebühr ausleihen, aber meist muß man nehmen was da ist und appetitlich ist es auch nicht immer. Nagelneue Ausrüstungen gibt es nur selten!

Und mit der richtigen Ausrüstung sind Sie dann auch auf das Tauchen vorbereitet, denn meist ist es so, das man sich beim Schnorcheln nur Appetit auf mehr holt. Aber kein Problem, es gibt in der Südsee viele Tauchschulen und einige davon sind sogar deutschsprachig.

Wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind, dann blättern Sie weiter auf unseren Seiten – wir erstellen Ihnen gerne auch Angebote mit Tauchkursen.

Sollten Sie mit einem Taucher unterwegs sein, ist es fast überall möglich mit dem Tauchboot mitzufahren und an den Tauchspots zu Schnorcheln. Gehen Sie nur niemals alleine los, achten Sie auf Strömungen und entfernen Sie sich nicht zu weit vom Festland oder Boot.

Es gibt die sogenannten Fußteilflossen (2 in 1), die den Nachteil haben, das man beim Anziehen häufig Sand in den Fußteil bekommt was dann Scheuerstellen verursachen kann. Der Vorteil von Geräteflossen sind die Füsslinge/Booties.

Man zieht sie schon vorher an und ist so auch gegen Korallen und spitze Steine auf dem Weg ins Wasser geschützt. Ebenso schützen die Füsslinge auf Fliesenboden und Schiffsdecks vor dem Ausrutschen und man kann sie jederzeit zum Tauchen dann weiterverwenden. Allerdings sind sie etwas teurer.

Auch sollten Sie immer ein T-Shirt dabei haben und beim Schnorcheln anziehen, sonst kann Ihnen die Sonne den Rücken – der beim Schnorcheln nur ein wenig mit Wasser bedeckt ist – verbrennen.